„Nicaplast in Ocotal sehnsüchtig erwartet – 84 kleine Patienten erfolgreich operiert vom Nicaplast-Team“

Nueva Nicaragua – Verein zur Förderung der deutsch-nicaraguanischen Freundschaft e.V. wurde bereits 1984 gegründet mit dem Ziel, im Rahmen der offiziellen Städtepartnerschaft zwischen Wiesbaden und Ocotal humanitäre Unterstützung zu leisten. Seither hat Wiesbaden ihre Partnerstadt bei vielen sozialen und humanitären Projekten mit Geld und Know-how unterstützt. Der Wiesbadener Verein hat über 350 Mitglieder bzw. regelmässige Spender und leistet auch Unterstützung für die medizinische Versorgung der Bevölkerung in Ocotal. So erfolgen regelmässig Materialspenden für das dortige Krankenhaus, das vor mehr als 20 Jahren auch mit Hilfe von Nueva Nicaragua renoviert wurde.

Seit 2018 kooperiert unser Verein und speziell die Deutsche Nicaplast-Gruppe e.V. in Frankfurt mit dem ebenfalls gemeinnützigen Verein Nueva Nicaragua e.V. in Wiesbaden, um Ocotal und die nicaraguanische Bevölkerung kooperativ und nachhaltig zu unterstützen. Da wir jetzt seit über 3 Jahren jährlich nach Ocotal reisen, um dort bedürftige Kinder und Erwachsene zu operieren, liegt es auf der Hand, Synergien zwischen beiden Vereinen zu suchen.

Nueva Nicaragua gibt regelmässig einen Rundbrief heraus. Im aktuellen Rundbrief wird die Situation in Ocotal während der Corona-Pandemie beschrieben und es gibt auch ein Interview (ab Seite 8) mit Adelheid Omiotek, Vorstandsmitglied des Vereins Nueva Nicaragua e.V. und Prof. Robert Sader, Präsident der Deutschen Nicaplast-Gruppe e.V. und ärztlicher Leiter für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie der Deutschen und Schweizer Nicaplast-Gruppe.

Wir dürfen deshalb diesen Rundbrief auch für alle diejenigen weiterverlinken, die an Nicaplast interessiert sind. Wenn Sie interessiert sind, Neues aus Ocotal zu erfahren, wo wir hoffentlich Ende Januar 2021 wieder hinreisen und unseren nächsten Einsatz durchführen können, dann lesen Sie hier nach: http://www.nueva-nicaragua-wiesbaden.de/pdf/nni2002.pdf.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.