PROTESTSCHREIBEN DER GRUPO SUIZO Y ALEMÁN DE NICAPLAST

Am 26. Juli 2018 wurden in Nicaragua vielen Ärzten und medizinischem Fachpersonal fristlos gekündigt.

Ebenfalls Dr. Gustavo Herdócia, dem medizinischen Leiter der Nicaplast-Gruppe, unserem Partner, engem Freund und Chef der Klinik für Plastische- und Rekonstruktive Chirurgie des Universitätsspitals in León (HEODRA) und Professor der Universidad Nacional Autónoma de Nicaragua (UNAN) León. 

Dies ist ein weiterer Schritt der schweren Repression der autokratischen Regierung Nicaraguas gegen das eigene Volk in einer Auseinandersetzung seit April 2018, die bereits über 400 Todesopfer und viele tausende Verletzte gefordert hat.

Wir können dieser Situation nicht tatenlos zusehen und haben deshalb ein Protestschreiben an die Direktion des Krankenhauses und an den Rektor der Universität in León verfasst und hoffen damit, unsere Partner vor Ort unterstützen zu können.

Protestschreiben als PDF hier lesen

2 Comments on “PROTESTSCHREIBEN DER GRUPO SUIZO Y ALEMÁN DE NICAPLAST

  1. Ich teile diese Sorgen. Es ist ein in der Geschichte immer wieder bestätigter Befund, dass die Einschränkung der Forschungsfreiheit die Tür zu einer Eskalation der Unmenschlichkeit öffnet. Wenn diese Einschränkung noch dazu die medizinische Patientenversorgung betrifft, stehen die Zeichen auf Alarmstufe.

  2. Das sind dramatische Entwicklungen! Diese treffen mit Spitälern und Hochschulen zentrale Institutionen in ihrem Kern, die für eine Gesellschaft essentiell sind.

    Es gibt zwei Petitionen, die sich für eine Dringlichkeitssitzung des UN-Sicherheitsrates (https://chn.ge/2NsvdJe) resp. für eine Entsendung einer Blauhelm-Mission (https://chn.ge/2JKpuMS) einsetzen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.